Heute habe ich spontan das Zwickel No. 3 gebraut. Aufgrund der aktuellen Kellertemperatur muss ich die geplanten, obergärigen Biere (Ale und Oatmeal Stout) leider noch um einige Tage verschieben. Das Zwickel macht mir aber derzeit auch sehr viel Freude. Nach rund zwei Wochen konnte ich beim Zwickel No. 2 eine erste Flasche öffnen und ich wahr sehr angenehm überrascht. Ich freue mich auf die Entwicklung dieses Bieres und gleichzeitig auch auf den Vergleich mit dem Zwickel No. 3, da ich zudem kleinere Anpassungen am Rezept vorgenommen habe.

Das Zwickel No. 2 wird dann definitv ab April in den Ausschank gelangen.