Wir bleiben zu Hause! Ganz nach diesem Motto nutze ich nun die Zeit um neue Biere zu brauen und freue mich auch über Bestellungen (siehe Bild), bei welchen ich meine verschiedenen Biersorten abfüllen darf. Vor allem in dieser Zeit, wo ich aufgrund der fehlenden Anlässe/Partys und geschlossenen Restaurants auf den privaten Verkauf angewiesen bin.

 

 

Nachdem mein erster Versuch des Hefeweizens sehr erfolgreich verlief und die verschiedenen Probanten positive Rückmeldungen gaben, habe ich am 22. März 2020 einen ersten, grösseren Sud Hefeweizen gebraut – ich freue mich auf dieses Bier, das perfekt zu den kommenden warmen Frühlingstagen passt. Die ersten Flaschen werde ich in rund 2 Wochen abfüllen können.

 

Am 5. April 2020 habe ich zudem mein erstes New England Indian Pale Ale (NEIPA) als Testsud gebraut. NEIPAS zeichnen sich geschmacklich vor allem dadurch aus, dass sie viel fruchtiger und in der Regel auch etwas leichter schmecken als klassische IPAs. Der Hopfen wird bei einem NEIPA erst spät, also kurz vor Schluss des Kochen dazu gegeben. Dies hat den Effekt, dass viel mehr ätherische Öle und weniger Bittere im Bier bleiben. Natürlich werden NEIPAS auch gestopft, aber nicht ganz so stark. Das NEIPA werde ich wohl gegen Ende April meinen Probanten zum Versuch anbieten. Wer ebenfalls interessiert ist das Bier zu degustieren, darf sich gerne via  Kontaktformular bei mir melden.