Chläggi Brauerei

Die Hallauer Handwerksbrauerei

Bierstacheln mit dem Hallaugia Red Ale

Anlässlich eines Degustationsanlasses habe ich das Bierstacheln mit dem Hallaugia Red Ale vorgeführt.

Das Bierstacheln – eine alte Schmiedetradition – geht auf das tiefste Mittelalter zurück. Die Biere wurden damals – vorallem im Winter –  sehr kühl gelagert. Um nach getaner Arbeit ein stärkendes Bier trinken zu können, tauchten die Schmiede einen glühenden Schürhaken in das eingeschenkte Bier, um es auf eine trinkbare Temperatur zu bringen.

Ein sehr angenehmer Nebeneffekt dieser Tradition ist, dass der enthaltenen Restzucker durch die grosse Hitze des Schürhakens karamelisiert, wodurch das Bier einen weicheren und intensiveren Geschmack erhält. Durch das entweichen der Kohlensäure wird das Bier zudem süffiger und bildet eine sehr feinporige, warme und stabile Schaumkrone – ein unvergessliches Geschmackserlebnis.

Zwickel No. 19 – Organic,
Hallaugia No. 5 – Red Ale und
Chlägginess No. 3 – Irish Stout

Ich habe die freien Tage über Weichnachten Neujahr genutzt um meinem Hobby nachzugehen und dabei gleich dreimal zu brauen.  Das Zwickel No. 19 – Organic habe ich dabei mit Bio Doldenhopfen (Tettnanger und Saphir) gewürzt, was dem Bier eine sehr feine Hopfennote mitgibt. Im Instagram Video könnt Ihr die Hopfengabe beim Kochen anschauen. Ich freue mich jetzt schon aufs erste zwickeln….

Am 2. Januar 2019 folgte dann nach das Hallaugia No. 5 und das Chlägginess No. 3 mit einem Doppelsud. Diese beiden Biere runden das Sortiment wieder ab. Die Vorfreude auf die erste Degustationen sind jetzt schon riesig.

Chläggi Brauerei –
Bier Sixpack Karton

Aktuell sind Bier Sixpack Kartons (6 Flaschen à je 32 cl; 2 x Zwickel Organic No. 17 / 2 x Hallaugia Red Ale / 2 x Chlägginess Stout) in der Distillerie Zimmerli erhältlich.

Die Sixpacks kosten CHF 16.80 ( (Einzelflaschenpreis CHF 2.80) und sind erhältlich solange Vorrat. Selbstverständlich nehme ich auch gerne Bestellung entgegen (Abholung innerhalb von max. 5 Tagen).

Bestellungen bitte direkt über Kontakt oder via Distillerie Zimmerli.

Schaffhauser Herbstmesse 2018

Dank einer Einladung von Hallau Tourismus durfte ich am letzten Donnerstag meine Biere an der Herbstmesse in Schaffhausen den Besuchern zur Degustation anbieten. Es war ein sehr schöner Tag mit vielen interessanten Gesprächen über meine Biere, die Biervielfalt in der Schweiz und ganz generell über die Herstellung des Gerstensaftes.

Das Zwickel Organic Nr. 17, das Hallaugia Red Ale No. 4 sowie das Chläggines Stout No. 2 wurden von den vielen Besuchern degustiert und beurteilt. Die Gespräche über die Biere sind auch für mich immer sehr interessant und wertvoll.

Herzlichen Dank allen Besuchern.

Rückblick Hallaugia 2018

Ich möchte mich bei allen Besuchern bedanken, welche unseren Stand am Hallaugia 2018   besucht haben. Die interessanten Gespräche anlässlich meiner Brauvorführungen waren für mich sehr wertvoll. Ich habe mich über das Interesse an meinem Hobby sehr gefreut und hoffe den einen oder anderen bei anderer Gelegenheit einmal wieder zu sehen.

Hallaugia 2018 –
Treffpunkt Pöstli Bar

Wir freuen uns auf euren Besuch.

 

Braumonat Juni
mit 3 neuen Bieren

In den vergangenen zwei Monaten war ich sehr intensiv am Brauen, gilt es doch für die anstehenden Anlässe gut gerüstet zu sein. Diverse private Anlässe sowie auch das Hallaugia 2018 vom 31. August bis 2. September müssen versorgt werden. In den letzten zwei Monaten sind daher das Zwickel No. 14, das Hallaugia No. 3 (Red Ale) sowie das Zwickel 15 und 16 entstanden. Ich bin mit den Ergebnissen der vier Braugänge sehr zufrieden. Bereits nach kurzer Lagerzeit konnte ich die Biere ein erstes Mal verkosten.

Durch die Anschaffung von 0.32 cl Einwegflaschen kann ich nun auch dem steigenden Bedarf an Flaschenbieren gerecht werden. Dies erlaubt mir auch flexibel auf Kundenwünsche einzugehen. So kann ich beispielsweise für einen privaten Anlass im August meine Bierflaschen auch mit einer individuell gestalteten Etikette offerieren, was natürlich immer ein Hingucker ist.

Als nächstes plane ich das Chlägginess No. 2 sowie für die kalten Wintermonate ein Weihnachtsbier herzustellen. Trotz der sommerlichen Temperaturen möchte ich dieses Bier rund 4 Monate lagern.

Erfolgreiche Teilnahme an
Bierprämierung

An der diesjährigen Bierprämierung der Swiss Homebrewing Society habe ich in der Kategorie “Ale” mit dem Hallaugia Red Ale den ersten Platz belegt und konnte zudem mit dem Zwickel Organic No. 13 den 2. Platz in der Kategorie Lager aus dem Vorjahr verteidigen.  Diese beiden Auszeichnung haben mich sehr gefreut und gleichzeitig für die nächsten Braugänge motiviert.

Das Hallaugia Red Ale ist ab sofort in Flaschen und auch ab Fass auf Voranmeldung erhältlich.

 

Brauvorführungen im Februar
und März

Ausschank an Degustations- und Brauanlässen

Im Februar und März habe ich anlässlich zweier Brauvorführungen neue Biere gebraut. Am 16. Februar entstand am Brau- und Degustationsanlass der Senioren des FC Neunkirch ein Rauchbier. Dieses untergärige Bier hat eine dunkle Farbe und besticht durch einen dezenten Rauchgeschmack, welcher durch die Verwendung eines speziellen,  über Buchenrauch gedarrten Malzes entsteht. Das Bier ist noch bis Ende März im Lagerbereich und wird dann ab April für den Ausschank zu Verfügung stehen.

Am 8. März kam dann das Zwickel Organic No. 13 dazu. Wie es der Name schon sagt, ist es bereits die 13. Version des beliebten Zwickel. Beim 13. Braugang durfte ich auf die tatkräftige Unterstützung der Uhrmacher der H. Moser & Cie zurückgreifen, welche ihren jährlichen Teamanlass dazu nutzten, mehr über die Herstellung von Bier und durch die Erläuterungen von Hans Zimmerli von der Distillerie Zimmerli auch von Destillaten zu erfahren.

Es waren zwei gelungene Anlässe, was auch durch die ersten Proben der vergorenen Biere bestätigt wird.

 

Chlägginess Irish Stout

Mein neues Irish Stout habe ich auf den Namen Chlägginess getauft. Ein fein-herbes Stout mit einem sehr cremigen Schaum. Gezapft mit dem Stout-Zapfhahn lässt es mich von der grünen Insel träumen. Dieses Bier werde ich definitiv in mein Sortiment aufnehmen.

« Ältere Beiträge